James Vincent Mcmorrow
Momente Stiller Reflexion
Geschrieben Von :
Events | München

LIVE IN MÜNCHEN
16.OKT 2014 IN DER THEATERFABRIK

Auf Wikipedia heißt es: „Der Begriff Nostalgie beschreibt eine Sentimentalität für Ereignisse in der Vergangenheit (…) Diese Erinnerungen sind in der Regel wichtige Ereignisse, Menschen, die uns viel bedeuteten und Orte, an denen wir Zeit verbrachten. Musik und Wetter kann ein starker Auslöser von Nostalgie sein.“

James Vincent McMorrows Musik steht für Nostalgie. Songs wie „We Don’t Eat“ oder „Cavalier“ mit Zeilen wie „I remember my first love“ – so ehrlich und zerbrechlich gesungen – inspirieren mitunter zu Momenten stiller Reflexion. Über die Liebe, über die Angst, über die Angst in der Liebe, über das Tal und den Berg und den nächsten Morgen, über die Transformation und die Zuversicht. Die emotionale Abstraktheit der Lyrics ermöglicht es, sich in die Songs und Stimmungen einzufühlen, und sie mit eigenen Geschichten zu füllen.

Es bedarf echt viel Talent, diese Art von musikalischer Intimität, die authentischen Lyrics, die epischen und orchestralen Instrumentationen zu zaubern, für die McMorrow nunmehr so bekannt ist.

McMorrows umjubeltes Debütalbum ‚Early In The Morning‘ hatte ihn als Songwriter geprägt: “Ich bin so stolz auf das Album, aber ich wollte eigentlich nie ein klassischer Singer-Songwriter sein. Wenn man die Songs meines Debüts bestmöglich live umsetzen will, wird man plötzlich als Folk-Musiker wahrgenommen.“

Sein neues Album ‚Post Tropical‘ ist zweifellos ein Schritt nach vorn: Sanft gespielte Keys, Handclaps, geloopte Klaviertöne, Mandolinen (um den Effekt eines Wasserfalls zu erzeugen) und McMorrows eigenwilliges Falsett; auf dem Album werden definitiv neue Sounds und Klangwelten erkundet. Die Aufnahmen selbst fanden auf einer kleinen Farm nahe der mexikanischen Grenze statt. Das Studio nutzten zuvor bereits die Yeah Yeah Yeahs, Beach House, Animal Collective oder At The Drive In. Alle Songs wurden dort von McMorrow im Alleingang geschrieben, produziert und auch selbst eingespielt.

„Post Tropical’ kann man nicht genau einordnen. Die Songs klingen warm, irgendwie vertraut. Und doch gibt es immer auch eine bislang ungehörte Komponente. Ich wollte das Schönste schaffen, was ich mir vorstellen kann. Und das kam dabei heraus.“  JVM

Schön gesagt, wir stimmen zu und freuen uns sehr auf das Konzert in München in der Theaterfabrik am 16. Oktober 2014 für das wir 1 x 2 Tickets verlosen dürfen! Schreibt uns einfach an win@munichandthemountains.com mit der Betreffzeile „My First Love“ bis zum 10. Oktober 18Uhr und mit etwas Glück gewinnt ihr die 2 Tickets und wir schreiben eure Namen auf die Gästeliste.

Autor
Nadin Brendel
Veröffentlicht am: 13. August 2014 von: Nadin Brendel
NADIN LIVES IN BAD GASTEIN, AUSTRIAN ALPS, WHERE SHE RUNS A CREATIVE HUB EMPOWERING LOCAL BUSINESS AND BEYOND. SHE HARBORS A DEEP LOVE OF DISCOVERING PRETTY PLACES SHE CAN SEND HER BANDS, FRIENDS AND (OCCASIONALLY) HERSELF, TO.
Teilen
Links
Karte
Verwandte Artikel
Kommentare